3. Markt der Möglichkeiten am 14.09.2018, ab 15.00 Uhr, August-Schmidt-Platz

von links nach rechts:
Peter Servas, Heinz Bekeschus, Lothar Huth, Helmut Möller, Franz-Josef Küppers, Alfred Reimund, Bruno Barth, Bernd Spaltner, Samantha Kirstein, Ursula Kreutz-Kullmann, Jürgen Goy, Bernd Sauren, Horst Herberg

Markt der Möglichkeiten fördert Ehrenamt und Gemeinschaft

Merkstein. Knapp eine Woche noch, dann findet am 14. September von 15:00 – 19:00 Uhr der dritte Markt der Möglichkeiten „Engagiert in Merkstein“ auf dem August-Schmidt-Platz statt. Kurzentschlossen haben sich einige Vertreterinnen und Vertreter Merksteiner Vereine auf dem August-Schmidt-Platz getroffen, um auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen. Sie repräsentieren über 40 Akteure – Wohlfahrts- und Ortsverbände, kirchliche Gruppen und politische Gremien – die in diesem Jahr dem Aufruf des Koordinationsbüros „Rund ums Alter“ der Stadt Herzogenrath und des AWO Quartiersbüros „Mitten in Merkstein“ gefolgt sind. Rund um den August-Schmidt-Platz stehen sie an Informationsständen zum Gespräch bereit oder tragen mit Tanz, Gesang und Mitmachaktionen zum Rahmenprogramm bei. Verschiedenste Angebote inclusive Hüpfburg und Spielmobil erwarten die jüngeren Besucher. Als Highlight ist die Feuerwehr mit einem Leiterwagen dabei. Für das leibliche Wohl sorgen die umliegenden Lokalitäten und das Patchwork-Café.

Bei schlechtem Wetter findet der Markt der Möglichkeiten in der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule statt, aber nach der aktuellen Wetterprognose rechnen die Veranstalter mit einem sonnigen Ta und hoffen auf zahlreiche Merksteiner Bürgerinnen und Bürger, die neugierig sind auf die Möglichkeiten, sich in ihrem Stadtteil bürgerschaftlich zu engagieren. Der genaue Programmablauf und die Liste der beteiligten Akteure finden sich unter www.herzogenrath.de und www.awo-aachen-land.de.